Spacer
Spacer

Frühindikatoren deuten seit gut 6 Monaten auf ein positives Weltwirtschaftswachstum!

Wir machen uns ständig Sorgen über die Eurokrise, die Finanzkrise, die Bankenkrise usw., und übersehen dabei, dass die globale Konjunktur immer mehr in Fahrt kommt.

 

Der Pessimismus der – vor allem in Deutschland – herrscht, wird insbesondere von den Medien geschürt und lähmt uns in der Wahrnehmung. Die Gründe für diesen Pessimismus sind vielseitig: Ein drohender Konkurs von Griechenland und Portugal, hohe Staatsverschuldung bei vielen europäischen Ländern, evtl. notwendige Abschreibungen bei den Anleihen für Versicherungen, Banken und Pensionskassen. Dabei wird jedoch übersehen, dass die Größenordnung die Gläubiger nicht überfordern wird. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der beiden Länder beträgt zusammen genommen 529 Mrd. Euro. Das BIP der Währungsunion ist 18 Mal und das der Weltwirtschaft 101 Mal größer. Ein Konkurs, zu dem es aber wahrscheinlich nicht kommen wird, wäre gut zu verkraften.

 

Und nun zu den positiven Entwicklungen: Seit gut 6 Monaten weisen drei konjunkturelle Frühindikatoren steil nach oben – die Aktienkurse, die globalen Einkaufsmanager-Indizes und der Ölpreis. Insbesondere der Ölpreis deutet auf einen gestiegenen allgemeinen Optimismus hinsichtlich des weiteren Wirtschaftswachstums.

 

Die Finanzkrise ist inzwischen in ihrem 5. Jahr. Es reicht mit dem Trübsal blasen. Die Zinsen sind niedrig und werden wohl auch bleiben. Die Unternehmensgewinne sind gut und konstant. Die robusten Schwellenländer zeigen einen erstaunlichen Aufholprozess und die Euro-Krise wird irgendwann auf die eine oder andere Weise gelöst sein.

 

Das Positive überwiegt!

 

(Auszug aus einem Kommentar von Dieter Wermuth in „Die Welt“ vom 21.02.2012)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>